Schulblog Buochs

Besuch des Wasserkraftwerks in Buochs

Bericht von Emma:
Zuerst sind wir vom Schulhaus zum Wasserkraftwerk gelaufen. Dann hat Herr Zraggen uns etwas über die Geschichte dieses Kraftwerkes erzählt. Er hat uns gezeigt, wo das Wasser auf die Turbine kommt. Wir durften raten, wo der Generator ist. Danach durften wir die Turbinen schneller laufen lassen und auch die Turbinen ganz abstellen. Wir durften die Schleuse öffnen und schliessen. Wir lernten auch, wie die Automatik der Schleuse zum Beispiel bei Hochwasser funktioniert. Es war sehr lehrreich.

 

Bericht von Lara:
Als wir gestern im Wasserkraftwerk waren, merkte ich mir folgende Dinge: Wasserkraftwerke sind gefährlich für die Fische. Deshalb gibt es eine Fischtreppe. Das ist sozusagen ein Umweg für die Fische. Man kann die Anlage ausschalten und dann ist der Wasserkanal ohne Wasser.
Das Saubermachen des Rechens ist gefährlich. Herr Zraggen muss sich mit einem Seil sichern, damit er nicht hinunterfallen kann.
Ein Wassertropfen kann auf dem Weg von Engelberg nach Buochs bei fünf verschiedenen Wasserkraftwerken durchfliessen, also fünf Mal helfen Strom zu produzieren. Dann landet der Tropfen im Vierwaldstättersee.